E+E Blog

Karrieresprung dank Abendschule

Mitarbeiter im Fokus

Robin ist Prozessentwickler.

Robin’s Karriere bei E+E Elektronik startete 2005 mit einem Lehrvertrag zum Elektroniker. Rasch war sein Plan, Prozessentwickler zu werden. Um sein Ziel zu erreichen, absolvierte er neben seinem Vollzeit-Job erfolgreich die HTL Paul Hahn Abendschule.

Robin, wie sieht dein Arbeitstag bei E+E Elektronik aus?

Als Prozessentwickler etabliere und betreue ich neue, sowie bestehende Prozesse in der Fertigung. Besonders viel Spaß machen mir die abwechslungsreichen Tätigkeiten. Mein Morgen beginnt meist mit einer Produktionsbesprechung, später steht ein Rundgang durch die Produktion an der Tagesordnung: Laufen alle Prozesse, gibt es irgendwo Probleme, die gelöst werden müssen? Manchmal bringt ein Notfall (Anlage kommt zum Stillstand) den Tagesablauf etwas durcheinander – das macht den Arbeitsalltag jedoch kurzweilig und nicht eintönig.

Was ist für dich persönlich das Besondere an deiner Arbeit?

Das eigenständige Arbeiten und das Vertrauen das mir entgegengebracht wird, sowie die Wertschätzung meiner Vorgesetzten. Es warten jeden Tag neue Herausforderungen auf mich – von Fehlerbehebungen bei Anlagen über neue Projekte, bei denen wir abteilungsübergreifend arbeiten. Zum Beispiel entwickeln die Kollegen ein neues Produkt und wir schauen uns an, ob die Idee so überhaupt realisierbar ist. Gemeinsam versuchen wir dann immer, die Idee auf Schiene zu bringen.

 

Was macht E+E Elektronik zum richtigen Arbeitgeber für dich?

Der Zusammenhalt in der Firma und vor allem in meiner Abteilung. Ich habe sehr hilfsbereite Kollegen, der Teamspirit passt und wir sind eine super Truppe! Auch das Verhältnis abseits des Arbeitsplatzes stimmt. Außerdem genieße ich den kurzen Arbeitsweg und die flexiblen Arbeitszeiten.

Wollen auch Sie Karriere bei E+E Elektronik machen?

Hier geht's zu den Stellenausschreibungen!