E+E Blog

Weiterbildung: Es ist nie zu spät!

Mitarbeiter im Fokus

Miriam ist Fertigungsmitarbeiterin in der Sensorproduktion.

Nach über 23 Jahren im Unternehmen, stellt sich Miriam nun einer neuen Herausforderung und beginnt die Qualitech-Ausbildung. Sie sieht das Angebot als zusätzliche Chance der Weiterentwicklung.

Miriam, wie sieht dein Arbeitstag bei E+E Elektronik aus?

Wir arbeiten in der Produktion im 2-Schicht-Modell (Früh- und Mittagsschicht von Montag bis Freitag). Zu Beginn meines Arbeitstages bekomme ich meine Arbeitsaufträge von meiner Gruppenleiterin. Über den Tag verteilt kann ich mir die Aufgaben frei einteilen: Angefangen von Sensor-Coating, Produkt-Assembling, Referenztestungen über Qualitätsprüfungen… Mir wird nie fad, denn ich bin den ganzen Tag in der Produktion unterwegs.

Was ist für dich persönlich das Besondere an deiner Arbeit?

Die Menschen hier: Vom Fertigungsmitarbeiter bis zum Management – jeder ist freundlich, hilfsbereit und trägt zum guten Arbeitsklima bei. An meiner Tätigkeit als Operatorin gefällt mir die geregelte, saubere Arbeit und dass ich sehr genau arbeiten muss, denn es handelt sich um sensible Produkte und wir bei E+E Elektronik haben höchste Qualitätsansprüche! Wichtig ist daher die Fingerfertigkeit.

 

Was macht E+E Elektronik zum richtigen Arbeitgeber für dich?

E+E Elektronik ist für mich wie eine zweite Familie und auch nach so vielen Jahren hier bekommt man die Chance zur Weiterentwicklung. Erst vor kurzem wurde ich von meinem Bereichsleiter angesprochen, ob ich die Qualitech-Ausbildung machen möchte. Der Zeitpunkt ist für mich jetzt genau der Richtige und ich freue mich auf diese neue Herausforderung!

Wollen auch Sie Karriere bei E+E Elektronik machen?

Hier geht's zu den Stellenausschreibungen!